Dorfentwicklung

Dorferneuerung wird in Kanzem, wie in vielen anderen Dörfern, seit über 20 Jahren erfolgreich betrieben, von der Landesregierung gefördert, indem alte, leer stehende, dem drohenden Verfall anheim gestellte Häuser in recht großer Zahl erfolgreich renoviert, restauriert und neuen Nutzungen zugeführt wurden. Straßen und Wege wurden verbessert, Plätze entsiegelt, um- und neu gestaltet. Seit Mitte der 1995-er Jahre versuchen wir Dorferneuerung im Sinne einer Dorfentwicklung unter einem ganzheitlichen Ansatz zu betrachten und gehen seitdem neue Wege: Wir analysieren, philosophieren, agieren und setzen Prozesse in Gang, die zu einer adäquaten und sinnvollen (Weiter-) Entwicklung des Dorfes geeignet sind.

Wir bevorzugen daher die Vokabel Dorfentwicklung und halten es für das umfassendere Wort, das die Vorgänge in Kanzem besser beschreibt. Dorfentwicklung geht über die rein baulichen Aspekte hinaus und erhebt einen noch größeren Anspruch mit weiter gehenden Fragestellungen.

Auf Grund welcher Gegebenheiten kann/soll sich ein von Landwirtschaft und Weinbau traditionell geprägtes Dorf mit 600 Einwohnern wohin entwickeln, auf den Weg machen? Welches Potenzial hat das Dorf, haben die Bewohner? Welche Gedanken und Wünsche leiten die Menschen, die hier wohnen?

Auf der Grundlage dieser Fragestellungen passiert in Kanzem Dorfentwicklung, in diese Dimension haben wir den Begriff Dorferneuerung fortgeschrieben. Jedes Dorf hat von seiner Geschichte oder von seinen Standortfaktoren her unterschiedliche Voraussetzungen, besitzt seinen eigenen Charakter, setzt seine eigenen Ziele, die es gilt zu formulieren. Wir sehen die Aufgaben und Funktionen aller am kommunalen Entscheidungsprozess Beteiligten darin, alles zu tun, die gesetzten Ziele zu verwirklichen und das in Kanzem reichhaltig vorhandene Potenzial unter einem ganzheitlichen Ansatz optimal zu entwickeln und zu stärken.

Kanzem nimmt seit 1977 regelmäßig an Dorfwettbewerben auf Kreis-, Bezirks- und Landesebenen teil und errang mehrere Gold-, Silber- und Broncemedaillen.

Im Jahre 2000 wird Kanzem mit dem 2. Platz im Europäischen Dorferneuerungswettbewerb für eine ganzheitliche, nachhaltige und mottogerechte Dorfentwicklung von herausragender Qualität unter besionderer Anerkennung der erfolgreichen Umnutzung ortsbildprägender Gebäude und äußerst bemerkenswerter Initiativen im sozialen und kulturellen Breich ausgezeichnet.